Leibniz Kolleg Hannover

Lachen und Humor in der Therapie Modul 1

Inhalte

Lachen & Humor in der Therapie mit vielen Vorteilen – Mehr Heiterkeit und Lebensfreude in Behandlung und Berufsalltag integrieren.

Positive Effekte vermitteln durch Lachen?! Zum einen dient Lachen als heitere Entlastung für Patient, Pflegekraft und Therapeut in schwierigen Situationen. Zum anderen eignet es sich ideal als therapeutisches Hilfsmittel für z.Bsp. depressive Patienten, bei Parkinson-Erkrankten oder Schlaganfall-Betroffenen. Der Kurs unter Leitung der Ergotherapeutin Lena Hannemann soll dazu befähigen, die physischen und psychischen Auswirkungen des Lachyoga in Therapie, Beruf und Alltagsleben nutzbar zu machen.

“Wir lachen nicht, weil wir glücklich sind, wir sind glücklich, weil wir lachen”
(Dr. Madan Kataria, Gründer der Lachyogabewegung)

Haben sie schon von “Lachyoga” gehört? Nein? Dann wird es aber Zeit!
Beim Lachyoga wird auf der Grundlage medizinisch nachgewiesener positiver Auswirkungen gelacht, um die physischen und psychischen Auswirkungen in Therapie, Beruf und Alltagsleben nutzbar zu machen.

Obwohl das Lachen im ersten Moment oberflächlich erscheint, entfaltet Lachyoga ausgezeichnete Tiefenwirkungen. Über die Neuropsychomotorik sendet der Körper Signale an das Gehirn. Mit der dadurch entstehenden Aktivierung des Zwerchfells, das Tor zum Atem und zum Gefühl, lösen sich Blockaden. Gleichzeitig ist ein spontaner emotionaler Ausdruck möglich, was in einer Zeit mangelnder Gefühlsexpressionen, in einer Zeit schier unendlicher medialer Impressionen, in eine heilsame Ausgeglichenheit führen kann. Nicht zuletzt profitiert das Immunsystem, durch die neuroimmunologischen, humoralen Wirkungen des Lachens.

  • Der Kurs soll dazu befähigen, die physischen und psychischen Auswirkungen des Lachyoga in Therapie, Beruf und Alltagsleben nutzbar zu machen.
Die leichten Übungen sind schnell erlernbar und ohne Vorkenntnisse direkt von jedem umsetzbar. Sie erfrischen den Geist und beleben den Körper. Weiterhin gibt Ihnen die Referentin Lena Hannemann einen ersten Einblick in die Arbeit der Klinikclowns, die durch Klamauk und Nonsens für einige Zeit von Krankheit, Schmerzen und Hoffnungslosigkeit ablenken, Freude und Spaß schenken.*

Es werden Möglichkeiten angeboten, das Lachyoga gezielt und differenziert bei der Krankheitsbewältigung und bei verschiedenen ergo- und physiotherapeutischen Behandlungsansätzen anzuwenden.

Zielgruppe

alle (ohne Einschränkung)
Ergotherapeuten
Physiotherapeuten

Bekannte Termine und Veranstaltungsorte

TerminVeranstaltungsort
- Auf Anfrage - 30159 Hannover


Anbieter Leibniz Kolleg Hannover
Bultstr. 5 A
30159 Hannover

Kontaktdaten 0511 / 98246239
0180 / 5252 115
buero@leibnizkolleghannover.de
www.leibnizkolleghannover.de